Maier-Immobiliengruppe realisiert Großinvestment „Grün200“

In den nächsten zwei Jahren wird die Roberto-Maier-Immobilien-Gruppe 40 Mio Euro investieren

Vor sieben Jahren hat Roberto Maier seine ImmoAgentur gegründet. Mit weiteren Tochterfirmen, wie dem Instandhaltungsunternehmen ImmoCare, ist das Team auf 43 Angestellte angewachsen. Neben der Vermittlung und dem Verkauf von Privat- und Gewerbeimmobilien konzentriert sich Roberto Maier immer stärker auf das Schaffen von privatem Wohnraum. Rund 200 Mietwohneinheiten im Neubau sowie der Sanierung sollen in den nächsten zwei Jahren unter dem Projektnamen „Grün200“ entstehen. Dafür investiert die Immobiliengruppe 40 Millionen in der Region.

Entlastung der Umwelt

40% des weltweiten Ressourcenverbrauchs gehen auf die Kappe der Bauindustrie. Hier können Hebel angesetzt werden, argumentiert Roberto Maier: „Wir setzen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf drei Säulen. Beim Neubau legen wir Wert auf eine energieeffiziente Bauweise und CO2-freie Heizung und Energie mit Erdwärme und Solarthermie. Durch Sanierung und Nachverdichtung schonen wir Ressourcen und graue Energie und sorgen für eine bessere Ökobilanz. Und nicht zuletzt halten wir mit der gezielten Auftragsvergabe an regionale Unternehmen undHandwerksbetriebe die Lieferwege kurz und die Wertschöpfung in der Region. Eine enkeltaugliche Zukunft ist im Interesse aller Unternehmer“, erläutert Maier.

Industriebrachen nutzen

Das familienfreundliche Unternehmen das als „Bester Arbeitgeber“ sowie mehrfach als „stärkster Makler“ Österreichs ausgezeichnet worden ist, wurde von Roberto Maier im Oktober 2013 gegründet. Aktuelle Projekte sind die Errichtung von 51 Apartments in Hohenems in der Nähe der Schweizer Grenze und die Adaptierung der Alten Stickerei Altach als Wohnanlage. Ein neues Großprojekt ist die Adaption des Sternen-Areal in Rankweil, für das derzeit ein Architekturwettbewerb mit sechs renommierten Büros stattfindet. Hier sollen hochwertige neue Mietwohnungen mit einer hauseigenen Poolanlage entstehen sowie die Sternen-Gastronomie mit Gastgarten, ein Museum und eine Skybar realisiert werden. Ende November erfolgt die Jurierung der Vorschläge. 

Erfolgsbilanz

Auch das frisch renovierte und diesen Jänner wiedereröffnete Businesshotel Maier in Götzis erfreute sich trotz Corona im Jahresschnitt einer hervorragenden Auslastung. „Dank abgeschlanktem Konzept mit 24-h-Self-Check-in und Apartmentausstattung haben vor allem Geschäftsleute, Technik- und Montagetrupps, Handelsvertreter und Auszeitsuchende auf das Angebot zugegriffen“, weiß Roberto Maier. Nachhaltiges Bauen kombiniert Ökologie und Ökonomie. Weitere interessante Immobilienprojekte befinden sich aktuell noch in Behördeneinreichungen.

 

Eintrag vom Oktober 2020